God Jul .... oder wo ist der nächste Tierarzt

December 21, 2017  •  Kommentar schreiben

Das hättet ihr doch wissen müssen... konntet ihr denn nicht besser aufpassen ... der Hund gehört an die Leine ... diese, oder ähnliche Sprüche werden wir bestimmt zu hören bekommen. Und ihr habt recht. Durchaus. Doch dazu später mehr.

Zunächst zeigt das virtuelle Kalenderblatt für heute den 21. Dezember 2017 an. Wir befinden uns gegenwärtig an der Atlantikküste mitten in Portugal, und hatten heute Sonnenschein pur und durchaus akzeptable Temperaturen von etwa 16 Grad bei Windstille. Will heißen, es ist hier recht gut auszuhalten.

Anlässlich der Wintersonnenwende, anlässlich des Jul-Festes und des drohenden Weihnachtsfestes möchten wir einen Jahresendzeitgruß ´gen Heimat und weitere Grüße zu Freunden unterwegs senden.

Habt schöne und vor allem friedliche Festtage!

Bei uns war es heute zunächst recht angenehm, sind wir doch an die Küste gefahren und haben hier auch ein tolles Stückchen Erde gefunden, an dem wir zu nächtigen gedachten.

Doch leider kam alles anders, als geplant.

Wir standen so schön am Strand herum und positionierten unsere Kameras, um den sich ankündigenden Sonnenuntergang fotografisch "zu dokumentieren"

Währenddessen spielte Luna mit ihrem neuen Freund Marco, einem kastrierten und total liebenswerten Rottweiler an dem kleinen und menschenleeren Strandabschnitt. Die beiden kannten sich schon vom letzten Übernachtungsplatz und tobten, was das Zeug hielt. Dieser Umstand sorgte dafür, dass beide abends stehend k.o. waren.

Unser Lunchen spielte natürlich auch im Schlamm, wie es sich für einen ordentlichen Weißen Schweizer MatschSchäferhund gehört.

Jedenfalls ging es beiden ziemlich gut.

Zumindest, bis sie meinten, ein wenig die nähere und weitere Umgebung erkunden zu müssen. Und da hund ja zu zweit war und somit mutig durchs Leben toben konnte, gelang es auch prima, sämtlich Rufe der sich um sie kümmernden Menschen getrost zu ignorieren.

Auf dem Weg ins Ungewisse traf man nun zufällig auf den vermutlich unkastrieren Rüden eines offenbar in der Nähe wohnenden Menschen. Dieser Rüde machte auch sogleich das, was viele Rüden zu machen pflegen, zumal, wenn sie nicht kastriert sind. Nur unter Schwierigkeiten gelang es Lyggie, Luni zum Nachhausegehen zu bewegen.

Und als wenn das alles noch nicht schlimm genug gewesen wäre, meinte der Hundehalter auch noch, dass der Platz, auf dem wir parkten, Privatbesitz wäre und er - sollten wir nicht verschwinden - die Polizei rufen würde.

Wir ließen es natürlich nicht darauf ankommen und suchten uns einen Stellplatz in der Nähe, wo wir nun beratschlagten, was wir als nächstes tun werden. Wahrscheinlich werden wir morgen einen Tierarzt aufsuchen, um das Optionspaar Luna + Trächtigkeit nicht wahr werden zu lassen.

stay tuned... es bleibt spannend.


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...
Unterstütze unsen Blog

Unterstütze uns mit Deiner Bestellung bei Amazon

Solltest Du auf die Idee kommen, unseren Blog mit einem kleinen Beitrag, den wir für ein veganes Eis oder ein paar Luna-Leckerchen benutzen können, unterstützen zu wollen, hast du hier die Möglichkeit, ebenjenes zu tun, während Du bei Amazon einkaufst, ohne dass Du auch nur einen Cent mehr bezahlen musst. Und das geht so:

Die einfachste Möglichkeit ist, auf den hier angegebenen Link zu klicken und damit die Amazon Startseite aufzurufen. Egal, was Du daraufhin bei Amazon einkaufst, bekommen wir 1-10% des Umsatzes als Provision vergütet. Siehe hierzu bitte auch unsere Gedanken, die wir in einem extra Posteintrag dargelegt haben.

Wenn Du möchtest, kannst du dann zum Beispiel die Reiterfläche anklicken und in die Lesezeichenzeile hineinziehen. Und schon bist du jedesmal, wenn du Amazon über dieses Lesezeichen aufrufst, dabei, uns etwas Gutes zu tun.

Natürlich kannst Du auch alternativ bei jedem Einkauf bei Amazon erst unsere Seite aufrufen und dann über die entsprechende Schaltfläche zu Amazon gelangen.

HIER GELANGST DU DIREKT ZUR AMAZON-SEITE

Vielen Dank :-)

Abonnieren
RSS
Archiv