„Ich weiss jetzt schon, dass heute Abend im Fernsehen wieder eine viel niedrigere Teilnehmerzahl genannt werden wird“. So die Worte einer älteren Dame gestern nachmittag in der Straßenbahn, von der Anti-TTIP-Demo in Hannover kommend. Soviel zum Vertrauen in die Mainstreammedien.
Selten habe ich so viele Menschen an einem Fleck gesehen, das letzte Mal irgendwann kurz nach der Jahrtausendwende in Berlin auf der Loveparade.
Die Anti-TTIP Demo am 23. April 2016 in Hannover.
Der Kröpcke war voll, der Opernplatz war dicht gedrängt, überhaupt der gesamte Bereich bis zum Aegidientorplatz war voller Menschen. Ich maße mir nicht an, das korrekt abschätzen zu können, doch gefühlt waren es deutlich mehr als die öffentlich dargestellten 35.000 Demonstranten.
Ein wahrer Querschnitt durch die Bevölkerung. Sehr sehr viele ältere und auch alte Menschen, aber auch viele junge die die Sorge umtrieb, dass wir „wieder einmal über den Tisch gezogen werden“.
Getragen von einer doch recht positiven Grundstimmung, hoffte wahrscheinlich jeder, mit seiner Anwesenheit die Entscheidungsträger irgendwie beeinflussen zu können…..
Hier nun einige Impressionen.